Hommage an Egon Schiele

misty_pollen_i_unterwegsinsachenkunst

KUNST UND MODE

Sie haben mich schwer beeindruckt, die Bilder der Fotografin Misty Pollen, die bereits Anfang 2015 in diesem Magazin erschienen. Eine prägnante Hommage an die Gouachen Egon Schiele’s, fragil, schräg, voll aufgeladener Energien. Eingehüllt in zarten Stoffen internationaler Modelabels wie RARE CANDY oder COMME des GARCONS. Labels, die es ohnehin schon längst als Ausstellungsmaterial in die Kunsthäuser geschafft haben, so wie im Jahre 2011 in einer betrachtlichen Schau im Haus der Kunst in München oder dieser hier, 2009. Überhaupt ist die Mode in der Kunst nicht mehr wegzudenken. Das V&A in London, das wahrscheinlich Offensivste bei der Auseinandersetzung, aber soweit muss man gar nicht reisen, auch die Kunsthalle München präsentierte sich erst kürzlich, äußerst gelungen mit dem Thema Mode.

ALLES; WORAUF ES BEI EINER GUTEN HOMMAGE ANKOMMT

Die Fotografin Misty Pollen trägt das Thema in Ihren Bildern weiter. Mit einer unglaublichen Sachlichkeit, führt sie präzise den Betrachter mitten hinein, in unsere Zeit. Die bekannten Zeichnungen Schieles, werden nun mittels der Fotografie neu interpretiert. Mit den Kleidern der Modelabels pointiert untermalt und das Model auf den Bildern spielt sein Übriges. Ist es ein Mann oder eine Frau? Gelungen, vollkommen. Wiedererkennbar und es vereint alles, worauf es bei  einer gute Hommage ankommt: <das Original darf nicht bloß nachgeahmt werden, seine Versatzstücken müssen vielmehr zu etwas Eigenem und Neuem zusammengefügt werden> heisst es in einem Begleittext in der Ausstellung <VisualLeader> in den Hamburger Deichtorhallen, da habe ich sie gesehen, die Bilder mit dem Titel Portrait D’Egon Schiele.

Apropos Egon Schiele; wer seine Arbeiten bestaunen möchte, sollte das auf jeden Fall in Wien, da findet man im Leopoldmuseum die größte und bedeutenste Sammlung seiner Werke vor. In zwei Jahren rundet sich sein Todestag zum 100sten Mal, Schiele starb damals, wie so viele an der Spanischen Grippe. Und noch etwas zum Thema Schiele: seit einer Woche läuft ein  Film über ihn in den Kinos. Hat ihn von euch einer schon gesehen?

Like Be the first one who likes this post!

5 Kommentare zu “Hommage an Egon Schiele

  1. Der Artikel ist wirklich sehr gelungen! Ich finde es wunderbar wie du die Ausstellung und die Fotografien beschreibst und triffst damit wirklich die Essenz der Werke. Die Fotografin Misty Pollen war mir bisher noch gar kein Begriff, aber mit der werde ich mich auch mal näher auseinandersetzen. Jetzt muss ich gleich nochmal ein bisschen auf deinem Blog stöbern, der klingt ja wahnsinnig interessant.
    Liebste Grüße
    Alexandra von http://www.livinglikegolightly.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: