Rainer Maria Rilke an Paula Modersohn-Becker

Manchmal braucht es nur ganz wenig, einen kleinen Anstoß, um etwas Großes zu bewirken.

„…Nun sende ich Ihnen die Karte für Rodin. Möchte dieser kleine, schlichte Schlüssel Ihnen alle seine weiten Thüren aufschließen können. Alles Gute für den Weg….“

Rainer Maria Rilke an Paula Modersohn-Becker, 27. Februar 1903

aus Paula Modersohn-Becker Briefwechsel mit Rainer Maria Rilke*

 

 

 

Like Be the first one who likes this post!

0 Kommentare zu “Rainer Maria Rilke an Paula Modersohn-Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: