Skulpturen in der Stadt – Wohnhochhäuser

Jahresausstellung_2015_Klasse_Baumschlager_unterwegsinsachenkunst

Zuerst zog es mich zur diesjährigen Jahresausstellung der AdbK in die historische Aula.

Hier präsentiert die Klasse Baumschlager (Masterstudiengang Architektur und Kunst) der Öffentlichkeit Prozesse und Ergebnisse Ihrer Arbeiten. 

Ein Stadtmodell der Münchner Innenstadt bietet dem Besucher die Möglichkeit, die Entwürfe im Modell zu testen und zu vergleichen.

München erfährt neben einer Wertschätzung seiner Lebensqualität in den vergangenen Jahren auch die Grenzen seiner Größ und Nicht-Größe. Auf dieser Grenze möchten wir die Möglichkeiten aufzeigen, wie München an diversen beispielhaften Orten nötige Quantität an Wohn- und Stadtraum langfristig qualitativ abdecken kann. Im Genensatz zur Realität der horizontalen Stadterweiterung haben die Studierenden der Klasse Baumschlager das Potential der vertikalen Stadt untersucht und anhand von konkreten Projektvorschlägen an 3 Orten im Stadtzentrum Münchens angewandt.

Der zweite Teil der Ausstellungen widmet sich den Arbeiten detailierter: Auf Papiertürmen zeigen die Studierenden gedruckte Pläne, Texte, Skizzen, Visualisierungen und Modelle Ihrer Entwürfe. Der Besucher ist eingeladen, seinen präferierten Entwurf auf Papier mit nach Hause zu nehmen, Modelle anzufassen, selbst Gedanken auf Papier zu skizzieren und diese mit den Studierenden zu diskutieren.

Die Papiertürme gezogen durch den ganzen Raum – zweifelsohne eine Materialschlacht. Die ästhetische Präsenz zwischen all den historischen Wandteppichen – gelungen.

Like Be the first one who likes this post!

0 Kommentare zu “Skulpturen in der Stadt – Wohnhochhäuser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: