wEIHNACHTSwÜNSCHE und ein sTERNkLARES 2016

24122015 _unterwegsinsachenkunstHabt besinnliche Feiertage im Kreise Eurer Lieben, Zeit zum Innehalten und Entschleunigen, um eine Woche später in ein sternklares neues, bereicherndes, gutes Jahr 2016 zu starten.

Bis zum Neuen Jahr werde ich mich zurücklehnen, die Zeit verstreichen lassen, ach was: verschwenden, nur mit Dingen, die Freude bereiten. Vielleicht einen Exkurs machen, in die Zeit der Bohème und darüber hinaus  – vom Sofa aus, versteht sich. Vielleicht auch einen philosophischen Diskurs über die Ästhetik in der Kunst und Allgemein. Und wenn es mich nach draußen zieht, dann sorgsam diesen Pfad entlang, den wollte ich schon so lange mal ablaufen.

Zwischendrin das Gold bestaunen in der alten Pinakothek, da das Plakat an der Gabelsbergerstraße in der Sonne immer so verheißungsvoll glänzt. Am Ende noch einen Abstecher in dieses Café am Königsplatz. Einfach weil das Ambiente so einzigartig ist, auch im Winter und ich ohnehin eine neue Jahreskarte brauche. Vielleicht fahre ich auch mit der Tram 16 hin zu diesem Kunstwerk im öffentlichem Raum, weil ich hier viel zu selten bin, während ich mich einstimme, mit diesem Kulturpodcast, um mir dann ein ganz eigenes Bild der Ausstellung zu machen. Vielleicht.

Auf jeden Fall jedoch Sankt Kajetan, strahlend vor Weiß. Eine spätbarocke Pracht, ein Ort mit dem ich viel verbinde und dann ist da noch die Residenz in all ihrer Opulenz. Herrlich. Ach ja, die einmalige Veranstaltung am Isartor werde ich streifen, gewiss, denn es ist das letzte Mal an diesem Ort, danach ist Schluss.

Ihr seht, es gibt viel zu entdecken. Habt eine gute Zeit. Bis 2016.

 

 

Like Be the first one who likes this post!

0 Kommentare zu “wEIHNACHTSwÜNSCHE und ein sTERNkLARES 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: