Kunst im Petuelpark

Wo einst der Lärm und die Abgase der Autos die Anwohner störten, erstreckt sich seit 2004 eine idyllische Parkanlage auf einer Länge von 900 Metern, künstlich aufgeschüttet auf einem Plateau. Unterhalb fließt der Stadtverkehr im Petueltunnel munter weiter. Hier spielen Kinder, durchqueren Passanten und pausieren die Besucher, als gäbe es die Fläche schon immer. Der Bildhauer Stephan Huber war es, der im Rahmen des Kunst am Bau Programms QUIVID den Auftrag bekam, künstlerisch zu gestalten. Nicht selbst, sondern als Kurator bezog er zwölf weitere Kunstschaffende ein, ihre Ideen zu verwirklichen. Entstanden sind eingebettete Kunstwerke im Park.

Wir nehmen Euch mit zu großartiger Kunst im öffenlichen Raum. Seid ihr dabei?

Einfach klicken.