Oliver Boberg: Fast hier – Fotos für den zweiten Blick

Oliver_Boberg_unterwergsinsachenkunstOliver_Boberg_II_unterwergsinsachenkunst

Fotografien. Detailaufnahmen, Ausschnitte aus urbanen Raum. Menschenleer – völlig unprätentios und voller Ästhetik. Poetisch. Tief. Platziert in wahrlich schönen Räumlichkeiten, eine Mixtur aus Alt und Neu, so mag ich es – gelungen kuratiert. Der Künstler; Oliver Boberg.

Die Fotos allesamt; reine Fiktion, konstruiert – Detailgenau.

Ein zweiter Blick in die Tiefe lässt erahnen, dass der Asphalt gar kein realer Asphalt ist, der Baum vielleicht doch nur ein Zweig und die Wiese mit dem prächtig grünen Gras gar keines ist, sondern schlichtweg Moos. In den Proportionen verschoben. Modelle; tischgross – konstruierte Orte. Der Nürnberger Künstler lässt sie abfotografieren. Was ist Wirklichkeit? Was Fiktion?

Ein zweiter Blick, der sich lohnt, um den Ersten zu überdenken.

Nach langer Zeit wieder einmal eine großartige Entdeckung.

 

 

Zu sehen bis 8. Mai im Kunsthaus in Nürnberg.

Like Be the first one who likes this post!

0 Kommentare zu “Oliver Boberg: Fast hier – Fotos für den zweiten Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: