Video Image

Ich muss unbedingt tauchen lernen

MUSA  (Museo Subacuático de Arte) -ein giganisches Unterwasser-Museum vor der Küste Mexico’s. Der Künster Jason deCaires Taylor hat hier über 400  lebensgroße Skulpturen am Meeresboden aufgestellt.

Ein Yoga-Lehrer, eine Nonne, ein Parkwächter, ein Buchhalter, Kinder  – lebensgroße Skulpturen mit verschlossenen Augen, schlafversunken. Festgehaltende Momente, jeder für sich. Schwebend, stehend –  unwirklich wirklich wirken die Skulpturen, blicken in den endlos scheinenden Meeres-Raum, hören in sich, erstarrt, tief durchatmend, entschleunigt.

Jede der Skulpturen ist aus speziellen Material gefertigt, um das Wachstum von Korallen zu fördern. Im laufe der Zeit ändern die Skulpturen das Aussehen –  Leben nimmt seinen Platz ein. Sureal wirken die Gesichter, die von Meerestieren übersät sind. Einzigartig. Eine Symbiose zwischen Mensch und Natur.

Die Cancun Marine Park vor der Küste Mexicos ist eines der meistbesuchten Gewässer der Welt, mit über 750.000 Schnorchler und Tauchern pro Jahr. Es lastet ein enormer Druck hier auf die Unterwasserwelt, die natürliche Balance ist gestört. Durch die Skulpturen soll eine Regeneration der natürlichen Riffe gefördert werden. Die Skulpturen Installation soll eine neue Ära des Lebens in einer symbiotischen Beziehung mit Kunst und der Natur symbolisieren.

Großartig.

Alle Fotos von: Jason deCaires Taylor

2 Kommentare zu “Ich muss unbedingt tauchen lernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.