Kubismus in Prag

Ich war mal wieder unterwegs; für ein verlängertes Wochenende – in Prag.

Prag ist eine wunderbare Stadt – bekannt für seine unendlich vielen Jugendstilfassaden, Komponisten wie Smetana oder Dvorak, Schriftsteller wie Kafka, vielleicht auch noch Jazzkonzerte. Aber wusstet Ihr, dass gerade einzigartige kubistische Architektur in Prag vertreten ist? Nein? Ich, in diesem Umfang auch nicht.

So z.B. das Haus zur schwarzen Mutter Gottes, in der Zentnergasse (o.l) von Josef Gocar in dem sich das Museum of Czech Cubism befindet, ein kubistisches Wohnhaus an der Ecke Elisky Krasnohorske/ Bilkova von Otokar Novotny, das Haus Diamant von Emil Kralicek oder seine Straßenlampe (o.r) am Platz Jungmannova. Einzigartig.

Like Be the first one who likes this post!

1 Kommentar zu “Kubismus in Prag

  1. Pingback: noch mehr Kubismus und Prag « unterwegsinsachenkunst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: