Divine x Design

DIVINE X DESIGN – Das Kleid der Antike

Divine x Design Divine x Design Divine x Design unterwegsinsachenkunstRiesige Flügel: grazil, elegant und andächtig.

Diese Postkarte war es, die mich im Shop der Glyptothek einfing.  Ich streife ihn oft, wenn es mich in den Innenhof, ins Café verschlägt. Beim Anblick durchdrang mich sofort das Ave Maria von Paul Schwartz. Melodisch erhaben. „Fliegen“ – Entwurf Kleid: M.L.Kargl las ich beim umdrehen der Karte, das war ein paar Wochen vor Eröffnung der Sonderausstellung „DIVINE X DESIGN- das Kleid der Antike“ im April.

Seither habe ich die Ausstellung mehrmals besucht und bin doch nie weiter als zur Hälfte vorgedrungen.

Zu schön, zu anmutig, zu fragil, um hier einfach mal schnell durchzuschauen.

Fließende, großflächige Stoffe. Gerafft, gegurtet, geknöpft, geknotet und wenn dann nur mit wenigen Stichen zusammengehalten. Drapiert. Ganz im Gegensatz zur heutigen, passgenauen Mode. Sie wurden von Nachwuchsdesignern der AMD Akademie Mode & Design entworfen.

Jedes einzelne Kleidungsstück für sich; autark und doch symbiotisch,

neben all den wunderbaren antiken Abdrücken in der Glyptothek und der Antikensammlungen. Sie korrespondieren miteinander, fließend, so als würden sie gleich lebendig.

Zu ergreifend, um passende Worte zu finden, vielleicht beim nächsten Mal und dann schaffe ich auch den zweiten Teil – vielleicht.

Like 3 People Liked this
avataravataravatar

2 Kommentare zu “DIVINE X DESIGN – Das Kleid der Antike

  1. Pingback: Donnerstagsplan | -unterwegsinsachenkunst

  2. Pingback: Die Lange Nacht der Münchner Museen | -unterwegsinsachenkunst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: