Mal andere Gesichter sehen

Das kann man derzeit wunderbar im Franz Marc Museum. Unter dem Ausstellungstitel „Ich ist ein anderer“ – Gesichter einer Epoche Kirchner, Klee, Picasso zeigt das Franz Marc Museum eine Ausstellung mit Bildnissen aus einer Epoche des gesellschaftlichen und künstlerischen Umbruchs. Zwischen dem kubistisch inspirierten Portrait der „Fernande“ (1909) von Pablo Picasso und einer Serie gezeichneter Physiognomien Paul Klees von 1939 wird ein Panorama des Bildnisses in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entfaltet. Gezeigt werden u.a. graphische Portraits, Gemälde und Skulpturen von: Pablo Picasso, Alexej von Jawlensky, Oskar Kokoschka, Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Max Pechstein, Ludwig Meidner, Wilhelm Lehmbruck, Otto Dix, Paula Modersohn Becker und Paul Klee.  Abgesehen davon, ist es genau der richtige Ort um das erste Frühlingswochenende in diesem Jahr zu genießen. Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag.

Like Be the first one who likes this post!

1 Kommentar zu “Mal andere Gesichter sehen

  1. Dorothea

    Oh wie schön – das Franz Marc Museum und die Landschaft drumherum ist herrlich. LG Dorothea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: