VIENNA ART WEEK und Schöne Aussichten im 21 Haus

Am letzten Tag der VIENNA ART WEEK muss ich nun doch darüber berichten, obwohl ich leider nicht dabei war. Anfangs war sie mehr oder weniger eine geschlossene Veranstaltung, jetzt ist daraus eine Festwoche für bildene Kunst geworden: Galerien und Museen bieten Sonderführungen, Lesungen , Podiumsdiskussionen, Atelierbesuche und Neueröffnungen an. Von Letzterer möchte ich kurz berichten, denn beim nächsten Wien Besuch ist das ein neuer “Pflichttermin”. Am Dienstag, 15.11.2011 eröffnete nach jahrelangem Umbau das 21. Haus mit der aktuellen Ausstellung “schöne Aussichten”.  Das 20er Haus war Wiens erstes Museum für Moderne und Gegenswartskunst. Im Mittelpunkt des neuen 21 Hauses steht die österreichische Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts und deren Einbettung in einen internationalen Kontext. Klingt interessant, also falls Ihr es bereits gesehen habt – berichtet mir, bitte.  Auf bald.

1 Kommentar zu “VIENNA ART WEEK und Schöne Aussichten im 21 Haus

  1. Pingback: Schlaflos – Das Bett in Geschichte und Gegenwartskunst - uNTERWEGSiNsACHENkUNST

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.