Apropos Mumok in Wien

Ursprünglich wollte ich nur mal auf einen Sprung hinein, sozusagen eine erste Impression, ersprüren, wie sich der neue Wind der Direktorin Karola Kraus anfühlt, denn beim letzten Wien Besuch wurde im Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig noch fleißig umgebaut. Aus dem kurzen Sprung wurden insgesamt viereinhalb Stunden und auch nur deshalb, da das Mumok seine Pforten schloss. <Museum der Wünsche> so der Ausstellungstitel. Beeindruckend. Ein überwältigendes Portfolio namhafter Künstler wie Gerhard Richter, Maria Lassnig, Jeff Wall, Andy Warhol, Bruce Nauman, Dan Flavin, Daniel Spoerri und etliche Weitere, aber das bemerkenswerte: ebenso wieder einige -für mich- interessante bewusste Neuentdeckungen, so Roman Opalke, Gordon Matta-Clark oder Pino Pascalils (Foto der blauen Spinne) von denen ich ein ander mal sicher noch berichten werde. Deshalb erst einmal ein paar Museums-Impressionen vorne weg – aus meiner Welt versteht sich. Auf bald.

Like Be the first one who likes this post!

0 Kommentare zu “Apropos Mumok in Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: