Kunstareal München

Donnerstagsplan – alles im Zeichen des Kunstarealfest’s

Kunstareal München

Die letzte Woche war gut bepackt, mit Kunstereignissen. So habe ich es nicht nur physisch ins benachbarte Österreich geschafft, um in die avantgardistische, feministische Performance Kunst der Charlotte Moorman einzutauchen, sondern blicke auch seit Dienstag vermehrt virtuell dorthin: Die Vienna Biennale 2017 unter dem Titel „Roboter. Arbeit. Unsere Zukunft.“ lockt mit interessanten Vorträgen und Ausstellungen.

Doch auch hier in München ist gerade an diesem Wochenende jede Menge los. Zeit wieder für meinen Plan D.

⇒ heute, Donnerstag, 18.30 Uhr „Parasympathikus Urbane Ruhe und Unruhe“ im Kunstareal
  • die Eröffnung des 14. RischArt_Projekt. Der Parasympathikus, der auch „Herr des Schlafes“ genannt wird, ist u.a. für die Erholung unserer körpereigenen Reserven mitverantwortlich. Ist Ruhe mitten in der Stadt, überhaupt möglich? Diese Fragestellung hat die Kuratorin an sechs Künstlerinnen und Künstler weitergegeben. Entstanden sind Arbeiten, die für die nächsten drei Wochen zum innezuhalten und auszuruhen im Kunstareal einladen.
⇒ Am Freitag werden Kräfte getankt
  • für das Kunstarealfest vom 24. bis 25. Juni. 5.000 Jahre Kulturgeschichte auf 500 x 500 Meter mitten in München. Den Paramyphathkus anregen, vielleicht inmitten eines der frisch gezeigten Kunstwerke des RichART Projekts. Dazu dann einfach nochmals die Denkanstöße durchblättern. Wird schon.
⇒ Am Samstag, Tag eins vom Kunstarealfest
  • um 14.00 Uhr Eine philosophischen Dialogführung mit der Kunsthistorikerin Laura Sánchez Serrano und einem experimentellen Workshop mit der Künstlerin und Kunsttherapeutin Dr. Ariane Hagl zum Thema „Me, Myself and I“ in der Pinakothek der Moderne. Eine Kooperation mit Street Philosophy.
    .
  • Poetry Slam, Bumillo, der Moderator der BR-Sendung SÜDLICHT hat vier der besten Slam-Poeten Deutschlands eingeladen, Texte zum Thema „Kunst, Kultur, Wissen“ zu performen.
    15:00 Uhr Pinakothek der Moderne
    17:00 Uhr Staatliches Museum Ägyptischer Kunst
⇒ Am Sonntag, Tag 2 vom Kunstarealfest
  • um 10 Uhr und danach im Volle Stunden Takt zeigt der Lehrstuhl für Kognitive Systeme der TU München seine humanoiden Roboter, die tanzen, Fußball spielen und sprechen können. Welch‘ schöne neue Welt  – in der Neuen Sammlung der Pinakothek der Moderne
    .
  • klingt ganz virtuosSix, Alps & Jazz“ 12.00 Uhr  auf der Freitreppe des Staatliches Museum Ägyptischer Kunst – Alpenmusik triff auf Jazz und Jodler auf Groove, wenn der Trompeter Matthias Schriefl und sein Ensemble zusammenkommen.
    .
  • um 16.00 Uhr – ein ganz besonderes Hörspektakel in den Räumen Lenbachhaus: SYMPHONY 80 von Ari Benjamin Meyers; eine mehrstündige Performative Symphonie mit dem Orchester des BR.
    .
  • um 17.00 Uhr lädt die PLATFORM unter dem Titel Visionen Gestalten im Vorhoelzer Forum, über den Dächern des Kunstareals zu Gesprächen über die Gestaltung der Zukunft und des Kunstareals ein. VisionärInnen aus Design, Kunst, Architektur und Wissenschaft vermitteln anregende Impulse und entwickeln anschauliche Szenarien für diesen besonderen Münchner Ort.

 

 

Like Be the first one who likes this post!

0 Kommentare zu “Donnerstagsplan – alles im Zeichen des Kunstarealfest’s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: