Zitat Paul Klee

„Kunst gibt doch nicht das Sichtbare wieder,  sondern macht sichtbar“

Schrieb Paul Klee 1920 in den Schöpferische Konfession.  Er war Mitglied des „Blauen Reiter“. Eine kurze Episode, doch sie prägte sein späteres Werk. Anfangs beschränkte sich Klee auf Zeichnung und Grafik. Nach einer Studienreise nach Tunis im Jahr 1914 mit seinen Malerkollegen Augus Macke und Loius Moillet entdeckte er den Zugang zur Malerei. Ab 1920 lehrte er am Bauhaus in Weimar und später in Dessau. Während der Zeit der Nationalsozialisten galt seine Kunst als entartet und er emigrierte mit seiner Frau in die Schweiz, wo er auch 1940 starb.

In gleich drei nahezu parallel laufenden Ausstellungen gibt es in und um München einiges von Paul Klee zu bestaunen. Da sind:

⇒Paul Klee – Musik und Thealter in Leben und Werk

Die Ausstellung widmet sich mit rund 40 Gemälden, Aquarellen und Zeichnungen von 1914-1939 Klees musikalischen Spuren und seinem großen Interesse an Oper und Theater.

trennstrich_rot_unterwegsinsachenkunst

⇒ Paul Klee: Konstruktion des Geheimnisses

Es ist die erste große Sonderausstellung zum Werk von Paul Klee in der Pinakothek der Moderne. Sie wird den eigenen umfangreichen Münchner Bestand zusammen mit über 120 Leihgaben aus bedeutenden Klee-Sammlungen in Europa, den Vereinigten Staaten und Japan präsentieren.

  • Ausstellung: Paul Klee: Konstruktion des Geheimnisses
  • Ausstellungsdauer: 01.03. – 10.06.2018
    Ausstellungsort: Pinakothek der Moderne, Barer Straße 40, 80333 München

trennstrich_rot_unterwegsinsachenkunst

⇒Paul Klee. Landschaften

Parallel zur Ausstellung in der Pinakothek der Moderne findet in Kooperation mit dem Franz Marc Museum in Kochel am See die Ausstellung „Paul Klee. Landschaften“ statt.  Mit etwa 40 Exponaten zeigt die Ausstellung eine kleine Landschaftstypologie Klees.

  • Ausstellung: Paul Klee. Landschaften
  • Ausstellungsdauer: 25.02. – 10.06.2018
    Ausstellungsort: Franz Marc Museum, Franz Marc Park 8-10, 82431 Kochel am See

 

0 Kommentare zu “Zitat Paul Klee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.