Mohnblumen am Königsplatz in München

Das sind die neuen Ausstellungen im November

Gestern, am 11. November 2018 jährt sich der Tag des Waffenstillstandsvertrags von Compiègne und damit das Ende des Ersten Weltkriegs zum hundertsten Mal. Aus diesem Anlass verwandelt der Münchner Aktionskünstler Walter Kuhn im November den Königsplatz in München in ein Meer von mehreren Tausend  großen roten Mohnblumen aus Kunstseide. Unter dem Motto: Never Again erinnert er an die Millionen Soldaten und zivilen Opfer aller Kriege.

Auch sonst hat der November in München einiges zu bieten in Sachen Kunst. Unsere Highlights für die kommenden Tage kurz und knapp aufgelistet:

⇒ WELTEMPFÄNGER

Die Ausstellung Weltempfänger gibt Einblick in ein außergewöhnliches und weitgehend unbekanntes Kapitel der Moderne: Völlig unabhängig voneinander entwickelten Georgiana Houghton (1814–1884) in England, Hilma af Klint (1862–1944) in Schweden und Emma Kunz (1892–1963) in der Schweiz eine jeweils eigene abstrakte, mit Bedeutung hoch aufgeladene Bildsprache. Alle drei wollten in ihren Arbeiten Naturgesetze, Geistiges und Übersinnliches sichtbar machen.

  • Ausstellung: Weltempfänger
    Ausstellungsdauer: 06.11.2018 – 10.03.2019
    Ausstellungsort: Kunstbau U-Bahn, Luisenstr. 33, 80333
trennstrich_rot_unterwegsinsachenkunst
⇒ 28. Auktion des Akademievereins
  • Aution: 28. Auktion des Akademievereins in der Akademie
    Datum: MO 12.11.2018 | 18.30 Uhr
    Auktionsort: Neubau der Akademie | Foyer
  • VORBESICHTIGUNG:
    Samstag, 10.11.18, 11 – 18 Uhr
    Sonntag, 11.11.18, 11 – 18 UHR
    Montag, 12.11.18, 11 – 18 UHR
    IM Auditorium + Vortragsraum im 1. Stock + Foyer Neubau

trennstrich_rot_unterwegsinsachenkunst

Photo München

Die photoMÜNCHEN ist die grösste Werkschau für Fotografie in München. Jährlich zeigen 110 vorweg aus dem Raum München stammende Fotografen aktuelle Arbeiten.

Die Werkschau verschafft so Jahr für Jahr einen repräsentativ aktuellen Überblick über das fotografische Schaffen in und um München. Mit von der Partie; die Arbeiten der großartigen Sung-Hee Seewald – Female Diversity.

  • Was: Photo München
  • Wann: Fr 16. – So. 18. Nov 2018/ 11.00 – 20.00 Uhr
    Ort: Praterinsel München
trennstrich_rot_unterwegsinsachenkunst⇒ BODYSCAN

Vielschichtiger Blick in unseren Körper: Mit der Ausstellung „BODYSCAN – Anatomie in Kunst und Wissenschaft“ richtet die ERES-Stiftung den Fokus auf den menschlichen Körper und seine technisch-künstlerische Darstellung. Anhand von über 50 Exponaten unterschiedlichster Technik und Entstehungszeit wird das, was unter der Haut liegt und den Menschen zu einem so staunenswerten Wesen macht, umfassend durchleuchtet.

  • Ausstellung: Bodyscann
  • Ausstellungsdauer: 21.11.2018 – 02.03.2019
    Ausstellungsort: ERES-Stiftung, Römerstr. 15, 80801 München
trennstrich_rot_unterwegsinsachenkunst
ERZÄHLEN IN BILDERN LEOPOLD BODE UND EDWARD VON STEIN

Zu den reizvollsten, heute aber kaum mehr bekannten Facetten der deutschen Malerei des 19. Jahrhunderts gehören die erzählenden mehrteiligen Bilderfolgen, die Maler der Spätromantik wie Moritz von Schwind, Edward von Steinle und Leopold Bode geschaffen haben. Mittelalterliche Sagen, die Komödien von Shakespeare, Schillers Balladen, die Märchen von Brentano lieferten die Vorlagen für sorgfältig komponierte und ausgearbeitete Bilderzyklen, die als kostbare Sammlerstücke in reich verzierten Rahmen präsentiert wurden. Ausgehend vom Bestand der Sammlung Schack und wesentlich bereichert durch Leihgaben aus Museen und Privatbesitz zeigt die Ausstellung rund dreißig Gemälde und Zyklen Edward von Steinles und Leopold Bodes.

0 Kommentare zu “Das sind die neuen Ausstellungen im November

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.