Die Kunst von morgen. Zukunftsvisionen. Virtuelle Reality

Wie sieht die Kunst von morgen aus?

Die Kunst von morgen. Zukunftsvisionen. Virtuelle Reality
Kunst von morgen? virtual reality into blocked content.

Donnerstags, Zeit für Gedanken rund um die Kunst für die kommenden Tage. Diesmal mit einer Menge Zukunftsfragen. Zukunftsvisionen, die vielleicht gar nicht mehr so weit entfernt sind.

⇒ Alles könnte auch ganz anders sein.

gleich heute Abend: 19 Uhr eine Diskussion mit Rosanna Marie Pondorf und Simon Sternal im Ideenlabor byPRINZIP an der Münchner Freiheit in München.

⇒ Wie wird die Welt von morgen aussehen?

Homo Digitalis ist eine neue spannende Reihe vom BR, ARTE und ORF. Sie beleuchtet auf erschreckend unterhaltsame Weise die Welt von morgen und zeigt vor allem auf; was schon alles da ist.

⇒ visuelle Zukunfts-szenarien

Science Fiction Formate sind ja oft Ideengeber für neue Technologien. Vieles was mal gezeigt wurde, ist gar nicht so weit weg, von dem was alles möglich ist. Wie das selbstfliegende Lufttaxi eines deutschen Unternehmens, das kürzlich in Dubai seinen ersten Testflug erfolgreich absolviert hat. Der Film Blade Runner 2049, der derzeit in den Kinos läuft, ist so Science Fiction Format. Er zeigt eine düstere, empathie-befreite Welt, in der sich am Ende das Leben mit all seinen Hoffnungen einen neuen Weg bahnt. Das Original von 1982 lief letzte Woche auf Arte.

Wie sieht die Kunst der Zukunft aus?

Diese Dokumentation wirft einen wissenschaftlichen sowie künstlerischen Blick in die Zukunft. Sie präsentiert eine Reihe zeitgenössischer Künstler, die mit visionären Projekten Kunst und Wissenschaft miteinander verbinden – etwa mit Musik, die in DNA-Molekülen gespeichert wird; mit farbenprächtigen Bildern, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz direkt aus dem menschlichen Gehirn generiert werden; oder mit Skulpturen, die ein schadstofffreies Reisen in der Luft ermöglichen könnten.

⇒ So sieht die Kunst von MORGEN aus

Stimmt natürlich nicht ganz, denn die gibt es ja schon. Doch in den Kunstakademien wird fleißig erschaffen. Und die ein oder andere Kunst begegnet einem sicher auch noch in Zukunft. Einen Blick auf die neuen Absolventen der Städlschule gibt’s derzeit im MMK3 in Frankfurt zu sehen oder ab Freitag in der Examensausstellung in der Akademie in München.

Nach so viel Zukunftsvisionen,  genieße ich erst mal meinen Kaffee im hier und jetzt.

2 Kommentare zu “Wie sieht die Kunst von morgen aus?

  1. Pingback: Was wäre ein Leben ohne Kultur? Mein #KultBlick als Kunstgängerin. | unterwegsinsachenkunst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.